Dienstag, 9. Oktober 2012

Das Australien-Projekt der 1/2d

Dreh- und Angelpunkt unseres Projektes war zunächst die australische Regenbogenschlange.
Um diese besser kennenzulernen, schaute sich die Klasse 1/2d die Welt an.
Wo liegt denn Australien eigentlich? Was weißt du über die Welt?
Die australischen Aborigines erzählen sich, dass die Regenbogenschlange zur Entstehungsgeschichte der Welt gehören.

Die Kinder verfolgten drei Forschungsansätze:
1. ... es war ganz dunkel mit ganz vielen Steinen und die sind dann so vermagnetet worden!
oder 2. : ... die Menschen sind aus den Affen entstanden. 
oder 3. : ... zuerst war ganz dunkel und dann Gott die Welt erschaffen (Noah, Arche, Adam, Eva...)

Ich erzählte also etwas genauer über die Mythologie der Aborigines.
Mit den Büchern der Bücherkisten aus der Bibliothek informierten wir uns genauer über das Land, und fertigen jeder indivuell darüber ein Australienheft an.
Dahinein kam alles, was wir im Laufe der Zeit dazulernten. Erstklässler zeichneten und klebten Informatives, während die Zweitklässler auch schrieben.
Höhepunkt unseres Projektes war der Besuch von Marc Miethe, der uns das Didgeridoo vorstellte.
Das Hören und Erleben dieses eigenartigen Instruments nahm die Kinder völlig ein.
Die Tiefe und enorme Lautstärke überraschte sie anfangs.
Ich war erstaunt, wie viel Spaß den Kindern dieses Thema machte. Täglich brachten sie Bücher von zu Hause mit und beschäftigten sich überaus interessiert sowohl mit Australien als auch immer wieder in vielen Büchern über die Erde an sich.