Dienstag, 31. Mai 2016

Hausburg-Schulteam WK V Berliner Schulmeister / Fünf weitere Teams sehr erfolgreich


 Am 28./29. Mai fand in der Max-Schmeling-Halle die Endrunde der ALBA Grundschulliga statt. Schon bevor das Turnier startete, hatte die Hausburgschule den ersten Erfolg zu feiern. Mit sechs Teams stellten sie die meisten Teams in der Endrunde aller Schulen.
Am Samstag startete das Turnier mit dem ersten und dritten Team in der Wettkampfklasse V Mixed. Das erste Team gewann alle Spiele deutlich. Da sie in der höchsten Spielklasse „ALLSTAR“ antraten, dürfen sie sich nun Berliner Schulmeister nennen.

Besonders erfreulich schlug sich das dritte Team in der WK V Mixed. Nur aus Spielern der Klasse 2 und 3 bestehend und bei Kindern mitspielend, die teilweise bis zu drei Jahre älter waren als sie, konnten auch sie jedes Spiel gewinnen und gewannen das „Rookie“-Turnier unter tosendem Applaus der mitgekommenen Eltern.
Der Samstagnachmittag stand ganz im Zeichen des Mädchenbasketballs. Unsere beiden Teams hatten jede Menge Spaß und konnten mit dem 3. Platz (Wettkampfklasse IV Allstar) die Bronze-Medaille bei den Berliner Schulmeisterschaften gewinnen. In der Wettkampfklasse V gewannen die jungen Schülerinnen zwei von drei Spielen und wurden am Ende Fünfter. Toller Basketball von beiden Teams, die beide mit vielen Anfängern spielten.

Am Sonntag zerschlug ein schlechtes Spiel gleich zu Anfang des Turnieres die Chancen in der Wettkampfklasse IV Mixed Allstar um die Berliner Meisterschaften mitzuspielen. Die Grundschule am Sandsteinweg konnte unser Hausburgteam nach intensiven 20 Minuten knapp schlagen und zog am Ende sogar in das Finale ein. Die Hausburg-Jungs gewannen alle restlichen Spiele deutlich und wurden so Fünfter.

Als Letztes spielte unser zweites Team in der Wettkampfklasse V Mixed Junior. Bis zum Finale gegen die Phorms wurden alle Spiele deutlich für sich entschieden. Auch hier waren die Hausburg-Jungs der Klassenstufe 3 und 4 jünger als die eigentliche Spielklasse es erlaubt. Trotzdem hatten sie auch im Finale gegen die Phorms II eine Siegchance. Leider entschied das schläfrige erste Viertel die Partie und so konnten die Jungs den verdienten Sieger kein Bein stellen.
Mit der Endrunde endet abermals eine großartige Saison in der wir bisher mindestens immer eine Berliner Schulmeisterschaft bzw. Podestplätze feiern konnten. Der Dank gilt der Schulleitung für die Organisation von Trainingsmöglichkeiten nach dem Wegfall der großen Sporthalle. Nur so können über 80 Kinder in der AG weiterhin umher tollen und Spaß am Sport entwickeln!

Update:
Ein Interview mit den Siegern


Und so sehen die Pokale aus:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

(Seid freundlich und respektvoll im Kommentarbereich, wir moderieren jeden Kommentar :))