Donnerstag, 10. November 2011

Erklärung der Woltersdorfer Schleuse


Die Woltersdorfer Schleuse verbindet den Flakensee mit dem Kalksee. Weil der Kalksee höher liegt, muss man mit dem Boot eine Schleuse benutzen. Dies funktioniert so:
Das erste Schleusentor öffnet sich und das Boot fährt hinein. Dann schließt sich das erste Tor. Der Wasserspiegel in der Schleusenkammer wird je nachdem gesenkt oder gehoben bis das Niveau des zweiten Sees erreicht ist. Dann öffnet sich das zweite Schleusentor und das Boot kann aus der Schleusenkammer heraus fahren.
 Autor: Nils   Anlass: Exkursion zum Thema " Glaziale Serie auf dem Eichberg"

Nachtrag von Autor Tim  Thema: Die Liebesquelle

Unserer Exkursionsbericht
die Liebesquelle

Wir gingen zufällig an einer Quelle vorbei, die hieß Liebesquelle, es stellte sich heraus, dass diese Quelle, vor ca. 20.000 Jahren entstand.
-1886 wurde sie verschönert
-1926 durch Bergrutsche beschädigt
-1994 Kupfergitter eingebaut
Dieses Wasser hat gute Trinkwasserqualität, weil es Quellwasser ist.

1 Kommentar:

  1. Hallo Nils,
    den Schleus-Vorgang hast Du gut beschrieben, und das Foto ist klasse:)

    Viele Grüße,

    Martin Riemer

    AntwortenLöschen

(Seid freundlich und respektvoll im Kommentarbereich, wir moderieren jeden Kommentar :))